Widerspruch Mahnbescheid Muster


Kostenloser Download



Dateigröße 0.1 MB
Dateiformat Microsoft Word

Beschreibung


Sie erhalten einen Mahnbescheid und sind der Meinung, dass dieser ungerechtfertigt ausgestellt wurde? Sie sind weder mit der Begründung, noch mit der zu zahlenden Summe einverstanden? Sie wissen, dass der Mahnbescheid nur ein Irrtum sein kann oder vertreten die Ansicht, dass die zu zahlende Summe nicht richtig ist? In diesem Fall müssen Sie den Mahnbescheid nicht hinnehmen und wortlos einbezahlen. Sie haben sehr wohl die Möglichkeit, dass Sie einen Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist ein gesetzliches Recht, auf welches Sie sich jederzeit berufen können. Achten Sie jedoch darauf, dass das Schreiben fehlerfrei ist, bestimmte Kriterien erfüllt und bedenken Sie, dass ein Widerspruch nur schriftlich erfolgen kann. Sie können einen Widerspruch nicht mündlich stellen. Wenn Sie unsicher sind, ob das Schreiben, welches Sie aufgesetzt haben, alle Kriterien erfüllt, können Sie auf unserer Homepage einen Vordruck runterladen. Der Download ist kostenlos.

Wir bieten ein kostenloses Muster für einen Widerspruch gegen einen Mahnbescheid an

Unsere Homepage stellt eine Vorlage zur Verfügung, welche Sie als Widerspruch gegen einen Mahnbescheid verwenden können. Der Vorteil ist, dass Sie keine Bedenken haben müssen, ob jenes Schreiben alle Anforderungen erfüllt. Mit unserer Vorlage befinden Sie sich auf der richtigen Seite; Sie haben die Möglichkeit, dass Sie die Vorlage dementsprechend adaptieren, damit Sie selbst als Widerspruch verwendet werden kann oder Sie verwenden das Muster als reine Informationsquelle. In vielen Fällen gibt es bereits aufgesetzte Schriftstücke; jene müssen Sie nicht zerstören – es reicht, wenn Sie unser Muster als Vergleich nutzen. So haben Sie die Gewissheit, keine etwaigen Faktoren vergessen zu haben, die im Endeffekt wichtig und ausschlaggebend sind, damit der Widerspruch auch behandelt und gegebenenfalls zum Erfolg führt. Vergewissern Sie sich, dass alle Aspekte, die in einem derartigen Schreiben vorkommen müssen, auch tatsächlich enthalten sind. Dazu zählen etwa die persönlichen Daten wie Ihre Personalien und Kontaktinformationen; mitunter ist es ratsam, dass der Widerspruch auch begründet wird. Nur so kann die zuständige Behörde prüfen, ob die Gründe, die den Widerspruch veranlasst haben, auch der Wahrheit entsprechen bzw. gesetzmäßig konform sind.

Achten Sie auf Fristen und Bestätigungen

Sie sollten unsere Vorlage runterladen, wenn Sie einen Widerspruch gegen einen Mahnbescheid aufsetzen möchten. Auf unserer Seite finden Sie einen kostenlosen Vordruck, der Ihnen den weiteren Weg erleichtert. Denn mit unserer Vorlage haben Sie die Möglichkeit, dass Sie nicht nur – nach ein paar kleinen Änderungen – den Vordruck direkt an die zuständige Stelle senden können, sondern auch Ihr eigenes Schriftstück, das sie selbst aufgesetzt haben, dementsprechend prüfen können, ob alle wesentlichen Aspekte enthalten sind, die notwendig sind, damit der Widerspruch auch behandelt werden kann. Achten Sie aber darauf, dass Sie – wenn Sie sich für einen Widerspruch gegen den Mahnbescheid entscheiden – Fristen einhalten. Jeder Widerspruch ist mit Fristen versehen; nur wenn jene auch eingehalten werden, kann der Widerspruch behandelt und bearbeitet werden. Lassen Sie sich somit eine Bestätigung geben, dass – wenn Sie den Widerspruch per Postweg aufgeben – das Schriftstück ordnungsgemäß und rechtzeitig aufgegeben wurde. E-Mails oder mündliche Vorgehensweisen sind nicht empfehlenswert; nur schriftliche Erklärungen sind gültig und müssen in weiterer Folge bearbeitet werden.


Ähnliche Produkte