Widerspruch GEZ Muster


Kostenloser Download



Dateigröße 0.1 MB
Dateiformat Microsoft Word

Beschreibung


Sie haben einen Bescheid der GEZ erhalten und sind der Ansicht, dass jener zu Unrecht erteilt wurde? Sie sind mit der zu bezahlenden Summe nicht einverstanden oder mit der Tatsache, überhaupt etwas bezahlen zu müssen? Sie müssen nicht jeden Bescheid, den Sie erhalten, hinnehmen und die vorhandene Summe bezahlen. Sie haben sehr wohl das Recht, dass Sie einen Widerspruch einlegen können. Wenn Sie jedoch nicht sicher sind, wie ein derartiger Widerspruch auszusehen hat oder ob es Unterschiede gibt bzw. wie der Widerspruch bei der GEZ zu lauten hat, sind Sie auf unserer Homepage an der richtigen Stelle. Wir stellen Ihnen nämlich ein Muster zur Verfügung, welches Sie für den Widerruf der GEZ verwenden können. Sie haben die Möglichkeit, dass Sie das Muster als reine Informationsquelle verwenden oder auch den Vordruck dementsprechend umändern, damit jener als klassischer Widerspruch verwendet werden kann.

Jeder Kunde hat ein Recht auf Widerspruch – auf unserer Homepage finden Sie einen dementsprechenden Vordruck

Sie erhalten einen Bescheid der GEZ. Darin finden Sie eine Zahlungsaufforderung. Doch Sie sind der Ansicht, dass jener unberechtigt ist; welche Schritte müssen Sie nun gehen? In erster Linie ist es ratsam, dass Sie sich informieren, ob der Bescheid tatsächlich unbegründet ausgestellt wurde. Sind Sie zur Überzeugung gelangt, dass der Bescheid nicht gültig ist oder falsch übermittelt wurde, ganz egal, ob es sich um den Bescheid im Allgemeinen handelt oder die berechnete Summe nicht stimmt, haben Sie das Recht auf einen Widerspruch. Der Widerspruch ist gesetzlich geregelt und sorgt dafür, dass die Rechte des Betroffenen bewahrt bleiben. Wenn Sie einen dementsprechenden Widerspruch aufsetzen, muss die zuständige Stelle jenen bearbeiten und den Bescheid nochmals prüfen und danach zu einem neuerlichen Ergebnis gelangen. Achten Sie bei dem Widerspruch auf folgende Aspekte, die unbedingt eingehalten werden müssen, damit jener bearbeitet werden kann. Sind Sie unsicher, wie ein derartiges Schreiben auszusehen hat, können Sie auf unserer Homepage einen Vordruck runterladen. Jener steht kostenlos zur Verfügung, kann jederzeit runtergeladen und auf Ihrem Computer gespeichert und für die weitere Bearbeitung verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, dass Sie Ihr eigenes Schriftstück mit dem Vordruck vergleichen und mitunter Fehler korrigieren können; Sie können die Vorlage aber auch dementsprechend umändern, damit ein Widerspruch entsteht. Dabei ist es wichtig, folgende Punkte zu berücksichtigen: Führen Sie die Bescheid-Zahl an, geben Sie Ihren Namen sowie Ihre Anschrift und etwaige Kontaktinformationen an und erwähnen Sie im Schriftstück, dass es sich um einen Widerspruch handelt.

Achten Sie auf die gesetzlichen Fristen

Das Schriftstück muss auch begründet sein. Erklären Sie, warum der Bescheid, der Ihnen ausgestellt wurde, nicht rechtmäßig ist. Achten Sie darauf, dass der Widerspruch nur schriftlich erfolgen kann. Ein mündlicher Widerspruch – beispielsweise per Telefon – ist nicht zulässig. Wenn Sie den Vordruck von unserer Homepage laden und per Post versenden, sollten Sie sich eine dementsprechende Sendebestätigung ausstellen lassen. Nur so können Sie sicher sein, dass der Widerspruch – fristgerecht – eingelangt ist. Ein weiterer Punkt: Achten Sie auf die Widerspruchsfrist; auch hier gibt es klare Regelungen, die dafür sorgen, wie lange ein derartiger Widerspruch gültig ist.


Ähnliche Produkte