Mustervertrag Catering


Kostenloser Download







Dateigröße 0.1 MB
Dateiformat Microsoft Word

Beschreibung


Wenn Sie für eine Feier oder Veranstaltung eine Catering-Firma anstellen, welche Ihre Gäste mit Köstlichkeiten versorgen sollen, wird natürlich ein dementsprechender Vertrag aufgesetzt. Schlussendlich ist der Vertrag eine Absicherung für beide Vertragsseiten. Sie erhalten nicht nur ein vorläufiges Offert, sondern können in dem Vertrag auch einsehen, welche Speisen, Getränke – zu welchen Konditionen – bereitgestellt werden. Mitunter werden auch Vertragsbedingungen eine Rolle spielen, wie etwa, ob Sie Räumlichkeiten für die Kühlung zur Verfügung stellen müssen und wie lange die Catering-Firma zur Verfügung steht. Für die Catering-Firma ist das Prinzip ident. Auch das Unternehmen muss sich vergewissern, dass alles – am Tag der Tage – über die Bühne geht und auch schriftlich festhalten, welche Wünsche der Kunde hat und welche Bedingungen erfüllt werden müssen, damit jene auch erfüllt werden können.

Halten Sie alle Leistungen und Konditionen sowie Bedingungen in dem Vertrag fest

Es ist wichtig, dass der Vertrag detailliert und ausführlich aufgesetzt ist. Wer unsicher ist, wie ein derartiger Vertrag für eine Catering-Firma auszusehen hat, kann einen Mustervertrag von unserer Homepage runterladen. Auf unserer Internetseite steht ein kostenloser Vordruck zur Verfügung, der uneingeschränkt runtergeladen und zur freien Verwendung benutzt werden kann. Wenn Sie etwa unsicher sind, welche Positionen ein derartiger Vertrag enthalten soll, können Sie jederzeit unseren Vordruck runterladen. Mitunter haben Sie bereits einen Vertrag aufgesetzt und sind sich nur unsicher, ob alle wesentlichen Punkte eingefügt wurden? Dann kann unsere Vorlage auch als klassische Überprüfung dienen. Vergleichen Sie unseren Mustervertrag mit Ihrem Schreiben und achten Sie auf verschiedene Aspekte. Denn oftmals ist es ratsam, wenn derartige Verträge detailliert anführen, welche Leistungen geboten und welche Konditionen bestehen bzw. welche Bedingungen erfüllt werden müssen.



Beide Vertragsseiten müssen den Catering-Vertrag unterfertigen

Beide Vertragsseiten müssen natürlich mit dem aufgesetzten Vertrag zufrieden sein. Auch wenn viele Catering-Firmen schon selbst Verträge aufgesetzt haben, bedeutet das noch lange nicht, dass es keine Nachverhandlungen gibt. Vor allem für individuelle Feste, die vielleicht “untypisch” sind und sehr wohl auch Flexibilität und Spontanität von der Firma verlangen, können individuelle Verträge dafür sorgen, dass am Ende keine Missverständnisse auftreten oder eine der beiden Vertragsseiten unzufrieden ist. Auf unserer Homepage können Sie nicht nur als Kunde, sondern auch als Catering-Unternehmer den Mustervertrag runterladen. Vielleicht haben Sie die Befürchtung, dass Ihr Vertrag schon zu alt ist? Vielleicht gab es Neuerungen, die Sie nicht kannten? Laden Sie sich unseren Vordruck runter und überprüfen Sie ihren bereits bestehenden Vertrag. Kontrollieren Sie die wesentlichen Punkte und vergleichen Sie, ob es in den letzten Jahren Änderungen gab.

Sie können natürlich auch Nachverhandlungen anstreben

Mit unserem Vertrag sind Sie auf der sicheren Seite. Achten Sie darauf, dass der Catering-Vertrag von beiden Vertragspartnern unterfertigt wird. Wichtig ist, dass auch beide Vertragsseiten eine Ausfertigung des Vertrages erhalten. Nur mit der Unterschrift beider Vertragsseiten kann der Vertrag in Rechtskraft erwachsen, sodass ein verbindliches Geschäft besteht. Und wenn eine der Seiten doch unsicher ist, ob der Vertrag – in der Art und Weise, wie er vorgelegt wurde – alle Bedürfnisse erfüllt, kann sehr wohl noch eine Nachverhandlung stattfinden. Notfalls auch auf Grundlage unseres kostenlosen Mustervertrages.


Ähnliche Produkte